Online Gaming Österreich

Gaming Tourismus in Österreich Online Gaming

Gaming Tourismus in Österreich

Gaming Tourismus in Österreich Bild oben unsplash.com, Anton
Wer mit Gaming Conventions nicht viel anzufangen weiß, der dürfte heutzutage trotzdem mit dem Begriff Pokémon Go bekannt geworden sein. Seit 2016 das Spiel Pokémon Go auf den Markt kam, wuchs die Online-Spiel-Szene immer weiter. Das Spiel bietet das perfekte Zusammenspiel aus virtueller Spielwelt und echtem Leben im Alltag.

Sogar eine neue Tourismus-Szene hat sich daraus entwickelt. Die mehr als 130 Millionen Spieler der App reisten von Beginn an in andere Städte, um sich dort neben der Stadt auch nach neuen Pokémons umzusehen! Das Spiel etablierte eine vorher nie dagewesene Tourismus-Szene: den Online-Gaming-Tourismus. Dieser hat sich heute stark erweitert.

Heute hat sich diese Branche sehr verfestigt und ist auch in Österreich ein Magnet für Touristen der etwas anderen Art geworden. Neben der "PLAY Austria Messe" und dem "Game City- Gaming Weekend" gibt es unzählige weiterer Veranstaltungen, die Besuchermassen in die Großstädte Österreichs ziehen – und zwar nicht wegen der Städte.

Wenn Sie eine Pause von der Ausstellung brauchen, dabei aber trotzdem etwas Zeit für Gaming-Vergnügen haben möchten, können Sie einige Spiele in einem Casino Online ausprobieren. Online Poker, Blackjack und Roulette sind sehr beliebt in Österreich - Sie werden von der großen Auswahl an Online Glücksspielseiten nicht enttäuscht sein. Diesen sind in unterschiedlichen Sprachen verfügbar. Wer die Menschenmenge nicht mag, aber dennoch eine 'Game Zone' erleben möchte, ist hier gut aufgehoben.

Vor- und Nachteile des Online-Gaming-Tourismus


Vorteile
Die Vorteile sind eigentlich klar. Große Besuchermassen der Städte, gut gefüllte Hotels und Restaurants, kauffreudige Touristen und volle Kassen. Viele Stadtteile in touristischen Städten sind rein auf Tourismus ausgelegt. Natürlich tut der Tourismus der Stadt meistens gut, doch leider nur meistens und nicht immer.

Nachteile
Die Nachteile sind, dass die Besucher sich überhaupt nicht für die Stadt selbst interessieren oder sie nicht wirklich wertschätzen. So kommt es hier häufig zu Müllverschmutzungen. Außerdem ist diese Tourismus-Szene oft sehr jung, was eher ein sehr kleines Budget bedeutet und die Stadt finanziell nicht unterstützt. Bei großen Conventions sind die Hotelzimmer natürlich trotzdem alle ausgebucht, was Einbußen für den nachhaltigeren Tourismus der Stadt bedeutet.

Die coolsten Events in Österreich


Die GameCity-Messe Die GameCity-Messe in Wien ist die größte Computer- und Konsolenspielmesse Österreichs. Die letzte Messe zählte 79.000 Besucher am Wiener Rathausplatz. Davon waren natürlich nicht alle Touristen, doch bringt diese Messe einen gewaltigen Schwung weltweiter Game-Fans nach Wien, von denen sich dort neben der Messe auch viele die Stadt ansehen wollen.

Die Messe geht insgesamt drei Tage, der Eintritt ist frei. Hier trifft sich die gesamte Gaming Community, um gemeinsam die neusten Trends der Branche zu testen und zu spielen. Es gibt auch Meisterschaften und Score-Krönungen, wo hohes Preisgeld vergeben wird.

Ultimate Gamer Austria Viel kleiner als die GameCity, doch dafür nicht weniger spannend ist der Online-Gaming-Wettbewerb "Ultimate Gamer". Hier darf sich
Gaming Tourismus in Österreich Anleitung Bild unten unsplash.com, David Grandmougin
jeder bewerben, der das Zeug zum echten Gamer hat. Die Qualifikation findet in Dornbirn statt. Wer sich in Dornbirn bewiesen hat, der wird zum Finale nach Wien eingeladen. In verschiedenen Spielen werden hier die besten Spieler ermittelt.

Die Spiele sind divers und werden vor dem Antritt in Dornbirn nicht bekannt gegeben. Außerdem spielen die Finalisten gegen den besten Spieler Österreichs, um sich zu beweisen. Der Sieger erhält ein Preisgeld von 1.000 Euro!

Fazit

Die Gaming-Szene hält sich heutzutage längst nicht mehr nur vor dem Bildschirm auf. Dank interaktiver Events, Messen, Conventions und Gaming-Wettbewerben findet sich eine Tourismusgruppe zusammen, die es vorher nie gegeben hat. Gaming-Tourismus bringt neben innovativem Wind viele Besucher in die Städte.

Auch wenn es nicht die Touristen sind, die wegen der Stadt selbst kommen: Gaming-Tourismus ist ein neuer Markt, der bei richtigem Umgang sehr gut für sich gewonnen werden kann. Die Vorteile, die der Tourismus mit sich bringt, überwiegen ganz klar.

Sichern Sie sich jetzt Ihr kostenloses Online Gaming Buch:
Tipps für Arbeit & Leben:

Sie haben ein interessantes Artikelthema für unser
Österreicher Magazin? Kontaktieren Sie uns gerne unter Jennifer.Sieghan@StadtBranche.at

Neueste Online Gaming Artikel:

 Online Gaming 
Gaming Tourismus in Österreich
Wer mit Gaming Conventions nicht viel anzufangen weiß, der dürfte heutzutage trotzdem mit dem...
 Online Gaming 
Online Gaming in 2020
Jedes Jahr finden immer mehr Menschen ihren Weg zum Online Gaming. Der Gaming-Markt...
 Online Gaming 
Österreichs Gaming Szene boomt: Das sind die neuesten Trends und Entwicklungen
Österreichs Gaming Szene ist eine echte Wachstumsbranche, die beachtliche Umsätze generiert. Immer mehr Österreicher...
 Online Gaming 
Virtual Reality: Die Welt mit ganz anderen Augen sehen
Mit der neuen Virtual Reality sind der Vorstellungskraft keine Grenzen mehr gesetzt. Das Auge...
 Online Gaming 
Die Entwicklung von Online Games
Seit Jahrzehnten begeistern und faszinieren Online-Games Spieler aller Altersklassen und gesellschaftlicher Schichten. Die Entwicklung...


Bildnachweise:
Bild oben: unsplash.com, Anton Bild unten: unsplash.com, David Grandmougin

Bewerten Sie gerne unseren Artikel Gaming Tourismus in Österreich:

Ergebnisse der Bewertung:
25 Bewertungen ergeben 3 StadtBranche.at Punkte