optional Stadt:
Online Gaming Österreich

Die Entwicklung von Online Games › Online Gaming

Die Entwicklung von Online Games

Die Entwicklung von Online Games Bild oben
Seit Jahrzehnten begeistern und faszinieren Online-Games Spieler aller Altersklassen und gesellschaftlicher Schichten. Die Entwicklung der beliebten Freizeitgestaltungsmöglichkeiten hat einen durchaus rasanten Verlauf genommen.

Die Vorläufer der aktuellen Computerspiele wurden bereits in den 1950ern und 1960ern präsentiert. Das im Jahr 1958 konzipierte Spiel Tennis for Two gilt dabei als erstes Videospiel überhaupt. In den 1970er Jahren avancierten Arcade-Spiele, die an Automaten in Spielhallen gespielt wurden, zu einem absoluten Renner. Die bekannte Firma "Atari", die im Jahr 1972 von Nolan Bushnell gegründet wurde, entwickelte daneben weitere zahlreiche Arcade Spiele, wie zum Beispiel auch das erste, wirklich kommerziell erfolgreiche Game Pong.

Durchbruch gelang 1978

Im Jahr 1978 gelang der Durchbruch. All diejenigen, die weder Zeit noch Lust hatten, in Spielhallen ihrem Vergnügen nachzugehen, konnten ab diesem Jahr den Spaß auch im heimischen Wohnzimmer genießen. Auf der Spielkonsole "Atari 2006" war es möglich, das im gleichen Jahr erschienene Spiel Space Invaders bequem Zuhause zu spielen. Es folgten nun
Google Anzeige:

Kostenlos: Tipps & Tricks für Arbeitswelt & Leben:

Erhalten Sie unser EBook "Tipps und Tricks für Arbeitswelt und Leben"
kostenlos per E-Mail als .pdf Datei:



Die Entwicklung von Online Games Ratgeber Bild mittig-oben
Schlag auf Schlag Neuerungen, die sich zunehmender Beliebtheit erfreuten. So beispielsweise das zur absoluten Berühmtheit gelangte Game Pac-Man, das zum Genre der Maze-Spiele gerechnet wird. In dem 1980 veröffentlichten Spiel kämpft sich der Spieler durch eine große Anzahl von virtuellen Wegen, auf denen sich ihm Feinde in den Weg stellen, die er "wegräumen" muss. Auch verschiedene Gegenstände müssen eingesammelt werden, um die Punktzahl zu erhöhen.

Einige Jahre später hielten Jump'n'Runs Einzug. Donkey Kong (aus dem Jahre 1981) oder Super Mario (aus dem Jahre 1983) zählen hier zu den Klassikern, die auch aktuell wieder eine Renaissance erleben.

Hier war Nintendo der Vorreiter und schuf mit den zahlreichen Varianten von ihrem "Mario" einen bislang unerreichten Verkaufsschlager. Selbst im Bereich des Merchandising stellte Nintendo Rekorde auf. In diesem Genre überwindet der Spieler mit seiner Figur Hindernisse und muss von Plattform zu Plattform springen.

Im Jahre 1990 folgte das Genre Adventure. Zu den beliebtesten Spielen zählt hier sicherlich Monkey Island, bei
Die Entwicklung von Online Games Erfahrung Bild mittig
dem die Gamer
  • Gegenstände und
  • Informationen
sammeln mussten, die auch miteinander zu kombinieren sind, um die Aufgabe zu lösen.

Ego-Shooter auf dem Vormarsch

Der erste kommerziell erfolgreiche Ego-Shooter erschien mit der Serie Doom (1993). Bei diesem Genre, das durch technische Neuerungen und eine stets optimierte Grafik zu punkten wusste, nimmt der Spieler das Geschehen aus der Ich-Perspektive wahr. Heiß diskutiert wurde die These, ob die Ego-Shooter Gewalt verherrlichend daherkommen könnten oder ein hohes Suchtpotential besitzen. Wissenschaftlich wurde dieses jedoch nie völlig belegt. 1999 sorgte das zu den Online-Shootern zählende Event Counter-Strike für Furore. Vorrangig im Internet und bei LAN-Partys gespielt findet man das Game auch heute noch auf unterschiedlichen Turnieren.

Mit rund 125 Millionen verkauften Exemplaren (von 2000-2010) zählen die zu dem Genre Simulationsspiele gehörenden „Die Sims“ zu den Verkaufshits schlechthin. Die Simulationen lassen die Spieler eine reale Welt erleben.

Bei den Massively Multiplayer Online Role-Playing Games, wie beispielsweise World of Warcraft, erlebt der Spieler immer wieder neue Herausforderungen.
Google Anzeige:

Kostenlos: Tipps & Tricks für Arbeitswelt & Leben:

Erhalten Sie unser EBook "Tipps und Tricks für Arbeitswelt und Leben"
kostenlos per E-Mail als .pdf Datei:



Die Entwicklung von Online Games Anleitung Bild unten
Ein abschließendes Ende ist nicht in Sicht. Der Spieler erreicht durch seine Aktivitäten Ansehen bei den rund 12 Millionen Mitstreitern und verfügt während dieser Zeit über einen eigenen Charakter.

Kostenlose Spiele

Browsergames sind zumeist kostenlose Spiele, die nicht auf einem PC installiert sind, sondern nur über das Internet gespielt werden. Lediglich der Erwerb virtueller Gegenstände ist kostenpflichtig. Auch in den Social Medias, wie Facebook, stehen Browsergames hoch im Kurs, Tendenz steigend. Täglich spielen Millionen von Usern die Social Games, wie beispielsweise Farmville.

Serious Games vermitteln Wissen und Spaß zugleich. So erhielt das Strategiespiel Energetika, bei dem das Ziel die Aufrechterhaltung nachhaltiger Stromversorgung in den kommenden 40 Jahren lautet, den Deutschen Computerspielpreis dieses Genres.

Spaß für die Familie

Sportspiele, wie Need of Speed, sind regelrechte Verkaufsschlager. Auch die Umsetzung hitverdächtiger Kinofilme zählt ebenso dazu, denn all das, was fasziniert, kann Zuhause mit der ganzen Familie gemeinsam nachgespielt werden. Für jeden Geschmack und jedes Alter ist das Passende zu finden.

Sichern Sie sich jetzt Ihr kostenloses Online Gaming Buch:
Tipps für Arbeit & Leben:

Sie haben ein interessantes Artikelthema für uns?
Kontaktieren Sie uns gerne unter

Neueste Online Gaming Artikel:

 Online Gaming 
Die Entwicklung von Online Games
Seit Jahrzehnten begeistern und faszinieren Online-Games Spieler aller Altersklassen und gesellschaftlicher Schichten. Die Entwicklung der beliebten Freizeitgestaltungsmöglichkeiten hat einen durchaus rasanten Verlauf...



Online Gaming Österreich Statistiken für Themenseite "Die Entwicklung von Online Games": 4.6 Punkte für den Artikel "Die Entwicklung von Online Games" - Bewertet wird die Anzahl der Besucher dieser Themenseite. Stand: + StadtBranche.at


Google Anzeige: