optional Stadt:
Arbeitswelt Österreich

Mythen über Jobs › Arbeitswelt

Mythen über Jobs

Mythen über Jobs Bild oben
Im Herbst steigt bekanntlich das Jobbarometer an. Nach dem Sommer ist der Arbeitsalltag zurück und viele Stellen werden wieder neu vergeben. Dabei ist es von Vorteil, gewisse Dinge zu wissen, wie z. B., dass lange Lücken im Lebenslauf Jobkiller sind. Außerdem darf der Chef einen tatsächlich auch einmal zu Überstunden verdonnern. Hier sind einige Mythen rund um das Thema Job und Jobsuche aufgelistet, die Ihnen dabei helfen sollen, richtig erfolgreich zu werden:

1.Stress schadet der Gesundheit

Das stimmt nicht immer! Neben dem schädlichen Stress, dem Distress, gibt es auch positiven Stress, den Eustress. Der Distress ist für uns eine Art Bedrohung, ganz im Gegenteil zum Eustress. Dieser macht sogar glücklich. Eustress verspüren wir, wenn wir einen Job gerne machen, auch wenn er anstrengend ist. Dabei werden Glückshormone ausgeschüttet, die uns gut tun und unser Immunsystem und unsere Psyche positiv beeinflussen.



2.Lehrer sind faul und machen nur Urlaub!

Dieser Mythos ist falsch! Die Arbeitszeit ist genau festgelegt. Sie beträgt je nach Bundesland zwischen 38,5 und 42 Wochenstunden. Nur rund die Hälfte des Arbeitstages eines Lehrers ist reiner Unterricht, die andere Hälfte besteht aus Unterrichtsvorbereitung, Korrekturen, Konferenzen usw. Lehrer arbeiten jährlich zwischen 1750 und 1980 Stunden. Dies ist nur geringfügig weniger als z. B. Ärzte.

3.Der Chef darf auch mündlich kündigen!

„Sie sind gefeuert!“. Diesen Satz kennt jeder, doch er ist Quatsch, denn eine Kündigung muss immer schriftlich erfolgen. Entscheidend

Kostenlos: Tipps & Tricks für Arbeitswelt & Leben:

Erhalten Sie unser EBook "Tipps und Tricks für Arbeitswelt und Leben"
kostenlos per E-Mail als .pdf Datei:



Mythen über Jobs Ratgeber Bild mittig-oben
ist das Datum der schriftlichen Kündigung des Arbeitgebers. Erst ab diesem Tag beginnt die Kündigungsfrist. Eine Rückdatierung auf den Tag der mündlich ausgesprochenen Kündigung ist rechtswidrig.

4.Alkohol bei der Arbeit ist verboten!

Überraschenderweise ist dies nicht der Fall! Solange man seine Pflichten aus dem Arbeitsvertrag nicht verletzt, ist Alkohol bei der Arbeit erlaubt. Ausnahme: Bestimmte Arbeitnehmergruppen wie z. B. Piloten oder Kraftfahrer. Allerdings kann der Chef im Rahmen seines Weisungsrechts ein generelles Alkoholverbot anordnen. Einen Grund braucht er dafür nicht.

5.Beim Unfall in der Mittagspause haftet der Arbeitgeber!

Das stimmt so nicht! Auf dem Weg ins Restaurant oder in die Kantine sind Arbeitnehmer über ihr Unternehmen versichert. Wenn allerdings dort etwas passiert, ist das kein Arbeitsunfall. Und wer auf dem Weg ins Büro noch schnell einkaufen geht, hat ebenfalls Pech gehabt. Hier haftet der Arbeitgeber ebenfalls nicht.

6.Auf einem Bein stehen hilft gegen Suppenkoma!

Wenn es Zeit zum Schlemmen ist, schlagen sich Mitarbeiter oft die Bäuche voll. Danach wird man jedoch schnell müde. Grund für das „Suppenkoma“ ist, dass der Magen viel Blut braucht, um das Essen zu verdauen. Mit dem sinkenden Blutdruck tritt die Müdigkeit ein. Ein gutes Mittel, wieder fit zu werden, ist z. B., für eine Minute das Gleichgewicht auf einem Bein zu halten. Dies regt die Gehirnzellen wieder an.

7.Der Chef darf einen zu Überstunden verdonnern!

Sind die Überstunden dringend notwendig für den Betrieb, kann der Chef laut Gesetz Überstunden
Mythen über Jobs Erfahrung Bild mittig
anordnen. Aber: Die Mehrarbeit muss auf jeden Fall vergütet werden. Was viele Menschen nicht wissen: Die in Arbeitsverträgen geliebte Klausel, dass alle Überstunden mit der Zahlung des monatlichen Bruttogehaltes abgegolten sind, ist rechtswidrig.

8.In der Probezeit gibt´s keine Kündigungsfrist!

Das ist falsch! Nicht einmal in der Probezeit geht das so einfach. Selbst dann gilt eine Kündigungsfrist von zwei Wochen. Besonderen Schutz genießen Schwangere. Laut Mutterschutzgesetz darf diesen nur bei besonders schweren Verfehlungen, wie etwa Diebstahl oder wenn der Betrieb in die Insolvenz geht, gekündigt werden.

9.Früher durfte der Mann entscheiden, ob seine Frau arbeiten darf

Das stimmt! Bis 1977 stand das so sogar noch im Bürgerlichen Gesetzbuch. Noch schlimmer: Bis 1958 konnte der Mann ohne Zustimmung der Frau deren Arbeitsvertrag fristlos kündigen. Und selbst wenn er ihr erlaubte zu arbeiten, ging das verdiente Geld an ihn, denn Frauen durften kein eigenes Bankkonto eröffnen. Erst seit 1969 gilt eine verheiratete Frau auch offiziell als geschäftsfähig.

10.Ohne Vitamin B geht gar nichts!

Ganz so schlimm ist es nicht! Fakt ist aber, dass etwa 40 % der offenen Stellen über Beziehungen vermittelt werden. Das ergab eine Studie des Instituts für Arbeitsmarkt und Berufsforschung. Die Zahl ist hoch, zeigt aber auch, dass die meisten Stellen noch immer über die Stellenanzeigen, Personaldienstleister oder Jobmessen vergeben werden.

11.Schöne Menschen verdienen mehr!

Das stimmt! Intelligenz ist gut, aber am Ende entscheidet oft das Aussehen über die bessere Position und wie

Kostenlos: Tipps & Tricks für Arbeitswelt & Leben:

Erhalten Sie unser EBook "Tipps und Tricks für Arbeitswelt und Leben"
kostenlos per E-Mail als .pdf Datei:



Mythen über Jobs Anleitung Bild unten
gut dafür gezahlt wird. Dies berichten amerikanische Forscher im Journal of Applied Psychology. Der Grund: Schöne Menschen haben mehr Selbstwertgefühl und verkaufen sich auch besser. Darauf fallen die Arbeitgeber rein und zahlen mehr.

12.Männer sind erfolgreicher als Frauen!

Da ist leider was dran! Der Grund: Männer beherrschen laut Experten das Selbstmarketing deutlich besser. Und dies braucht jeder, um beruflich erfolgreich zu sein. Um das Gleiche zu erreichen, müssen sich Frauen also mehr anstrengen als ihre männlichen Kollegen oder ihre Eigenwerbung ankurbeln.



13.Ausländer nehmen uns die Arbeitsplätze weg!

Das ist natürlich Unsinn! Die Arbeitgeber entscheiden bei der Vergabe der Jobs in erster Linie nach Qualifikation. Außerdem machen sich überdurchschnittlich viele Ausländer in Deutschland selbständig. Laut dem Statistischen Bundesamt beläuft sich die Zahl auf fast 500.000. Dabei schaffen Ausländer Arbeitsplätze und beschäftigen auch deutsche Arbeitnehmer.

14.Ohne Arbeitsvertrag gibt´s auch kein Arbeitsverhältnis!

Gekündigt werden kann zwar nur schriftlich, Arbeitsverträge können jedoch nach den Regeln des BGB formfrei abgeschlossen werden, also auch mündlich. Immerhin jeder 10. Arbeitsvertrag kommt so zustande. Ist der Arbeitsvertrag allerdings befristet, muss das schriftlich festgehalten werden.

15.Lücken im Lebenslauf sind Jobkiller!

Lücken im Lebenslauf, die über mehrere Jahre gehen, sind schlecht. Ein Jahr ist jedoch kein Problem. Viele Unternehmen finden es sogar gut, wenn es arbeitsfreie Zeiten gab mit sogenannten „Soft Skills“, also zwischenmenschlicher Weiterbildung. Eine lange Sprachreise oder ehrenamtliche Mitarbeit bei einer sozialen Organisation demonstriert soziales Engagement und Interesse. Sichern Sie sich jetzt Ihr kostenloses Arbeitswelt Buch:
Tipps für Arbeit & Leben:

Sie haben ein interessantes Artikelthema für uns?
Kontaktieren Sie uns gerne unter

Neueste Arbeitswelt Artikel:

 Arbeitswelt 
International erfolgreiche Unternehmen aus Österreich
Österreich besitzt mehr erfolgreiche Unternehmen auf internationalem Parkett als allgemeinhin angenommen wird. Durch geeignete Maßnahmen wie die Internationalisierungsoffensive schafft es Österreich, sich...
 Arbeitswelt 
Büromöbel: Wie Nachhaltigkeit bei der Auswahl helfen kann
Nachhaltigkeit ist für viele Menschen in den letzten Jahren zu einem wichtigen Faktor geworden. Ganz egal, ob zu Hause oder im Büro...
 Arbeitswelt 
Die richtige Bürosoftware wählen
Egal, ob Sie ein kleines, mittelgroßes oder großes Unternehmen leiten – mit der Entscheidung für eine bestimmte Büro-Software legen Sie sich für...
 Arbeitswelt 
Warum es sich nicht lohnt, Urlaubstage aufzuschieben
Urlaub verbindet man mit Erholung, Entspannung und einer stressfreien Zeit. Jeder Arbeitnehmer hat den gesetzlich geregelten Anspruch auf ausreichend Urlaubstage (24 Tage...
 Arbeitswelt 
Kosten im Arbeitsalltag senken
Die 4 wichtigsten Tipps im Überblick Kosteneffizienz ist für jedes Unternehmen wichtig, um langfristig im Wettbewerb bestehen zu können. Doch gerade kleine und...
 Arbeitswelt 
Mythen über Jobs
Im Herbst steigt bekanntlich das Jobbarometer an. Nach dem Sommer ist der Arbeitsalltag zurück und viele Stellen werden wieder neu vergeben. Dabei...
 Arbeitswelt 
Social Recruiting: Mitarbeitergewinnung via Social Media
In den letzten Jahren haben die Social Media immer mehr an Bedeutung gewonnen. Auch im Segment des so genannten Social Recruiting, also...
 Arbeitswelt 
Mitarbeitermotivation und Kundengewinnung leicht gemacht
Unsere Führungskräfte haben viel zu tun: Wettbewerbsdruck, Kostendruck, Qualitätsanforderungen und die intensive Pflege der Mandantenbeziehungen. Dies sind auch alles wichtige Themen, die...
 Arbeitswelt 
Emotionale Intelligenz als Schlüssel zum Erfolg
Der Begriff Intelligenzquotient ist wohl jedem bekannt. Jeder brüstet sich gerne mit einem hohen IQ. Dieser belegt die Fähigkeit des Menschen, Informationen...
 Arbeitswelt 
Stressbewältigung einfach gemacht
Stress ist gut. Stress ist fördernd. Stress treibt zu Höchstleistungen an. Dass dauerhafter Stress für Geist und Körper gesund sei, ist jedoch...
 Arbeitswelt 
Sicherheit und Sitzqualität am Arbeitsplatz
Ergonomie am Arbeitsplatz beschreibt das gesamte Zusammenspiel von Arbeitsorganisation, Raumklima und Beleuchtung. Das Hauptanliegen jedes Einzelnen sollte der Schutz der eigenen Gesundheit...



Arbeitswelt Österreich Statistiken für Themenseite "Mythen über Jobs": 4.3 Punkte für den Artikel "Mythen über Jobs" - Bewertet wird die Anzahl der Besucher dieser Themenseite. Stand: + StadtBranche.at