optional Stadt:
Gesundheit Österreich

Gesund bleiben im Sommer › Gesundheit

Gesund bleiben im Sommer

Gesund bleiben im Sommer Bild oben
Für die meisten Menschen ist der Sommer die schönste Zeit des Jahres. Endlich können viele Aktivitäten im Freien gemacht werden und auch die lang ersehnten Urlaubsreisen stehen bevor. Doch leider bringt der Sommer nicht nur Positives. Denn bei Temperaturen über 30 Grad Celsius lauern auch so manche Gefahren mit unliebsamen Nebenwirkungen. Schnell bekommt man bei dieser Hitze mal einen Sonnenstich oder vielfach einen Sonnenbrand. Das lockere Schuhwerk, in dem man natürlich ohne Socken unterwegs ist, verursacht zusätzlich schmerzhafte Blasen an den Füßen. Daher ist das Mitführen eines Blasenpflasters sicherlich empfehlenswert. Auch das Tragen von Füßlingen beugt vor. Wer gesund durch den Sommer kommen möchte, sollte sich die folgenden Tipps und Tricks näher ansehen und diese auch verinnerlichen.

Ausreichend Flüssigkeit ist das A und O

Wird es dem Körper zu heiß, beginnt er zu schwitzen. Ob wir es wollen oder nicht, denn dieses ist eine natürliche Schutzfunktion. Die Haut und die Blutgefäße werden dadurch abgekühlt und vor einer Überhitzung geschützt. Damit diese Reaktion auch eintreten kann, ist dem Körper ausreichend Flüssigkeit zuzuführen.
Google Anzeige:

Kostenlos: Tipps & Tricks für Arbeitswelt & Leben:

Erhalten Sie unser EBook "Tipps und Tricks für Arbeitswelt und Leben"
kostenlos per E-Mail als .pdf Datei:



Gesund bleiben im Sommer Ratgeber Bild mittig-oben
Idealerweise sollte man täglich mindestens zwei Liter trinken, um den Verlust, der durch das Schwitzen entsteht, wieder auszugleichen. Besonders geeignet dazu sind Getränke wie verdünnte Säfte oder Wasser. Auch der Mineralstoffhaushalt benötigt eine Extraportion an zusätzlichen Quellen. Durch das Schwitzen verliert der Körper eine Menge Salz und andere wichtige Stoffe, die beispielsweise durch eine schmackhafte Brühe wieder zurückgeführt werden können.

Gefahren für das natürliche Kühlsystem des Körpers

Bei übermäßiger Belastung oder einem zu langen Sonnenbad drohen Gefahren für das natürliche Kühlsystem des Organismus. Die Folgen sind vielfach Hitzekollaps oder Hitzeschlag. Insbesondere ältere Menschen und Kinder sind davon betroffen. Die Hitze sorgt dafür, dass sich die Blutgefäße erweitern und die Durchblutung mehr als üblich in Schwung gerät. Der Blutdruck sinkt und führt zu Kreislaufstörungen. Als Folge daraus wird den Betroffenen schwindlig, manche werden sogar ohnmächtig. Wird die natürliche Kühlung des Körpers auf diese Art beeinträchtigt, entsteht ein Wärmestau mit zahlreichen, teils schweren Beeinträchtigungen.

  • Extrem ansteigende Körpertemperatur (Fieber bis zu 40 Grad C)

  • Rasender Puls

  • Bewusstlosigkeit

  • Schwindel

Hier hilft es zunächst, die Personen umgehend an kühle Orte zu verbringen. Weitere
Gesund bleiben im Sommer Erfahrung Bild mittig
Maßnahmen sind das Anlegen kalter Wickel (Waden), die dem Körper die überschüssige Hitze entziehen. Sofern die Betroffenen ansprechbar sind, sollte schnellstmöglich Flüssigkeit in Form von Wasser oder kaltem Tee verabreicht werden.

Gut behütet bei großer Hitze

Eine dauerhafte Sonneneinstrahlung kann eine Schädigung der Hirnhäute, die sich direkt unter der Schädeldecke befinden, sowie einen Sonnenstich hervorrufen. Sichtbar wird dieses durch einen geröteten Kopf, wobei die Personen oftmals über starke Kopfschmerzen und Übelkeit klagen. Weitere Anzeichen sind beispielsweise innere Unruhe oder ein steifer Nacken. Ein probates Mittel zum Schutz ist sicherlich eine geeignete Kopfbedeckung sowie das Vermeiden des dauerhaften Aufenthalts in der Sonne. Vor allem in der prallen Mittagssonne sollte man ein kühles Plätzchen im Schatten aufsuchen.

Gegen Hautkrebs richtig vorbeugen

Längst ist bekannt, dass übermäßige UV-Strahlung Hautkrebs verursachen kann, insbesondere dann, wenn es dadurch wiederholt zu einem Sonnenbrand gekommen ist. Hier ist es zwingend erforderlich, eine Sonnencreme mit einem ausreichenden Lichtschutzfaktor zu verwenden. Je nach Hauttyp sollte der Schutzfaktor mindestens 15 bis 20 betragen. Bei Kindern und älteren Menschen empfiehlt sich ein Faktor
Google Anzeige:

Kostenlos: Tipps & Tricks für Arbeitswelt & Leben:

Erhalten Sie unser EBook "Tipps und Tricks für Arbeitswelt und Leben"
kostenlos per E-Mail als .pdf Datei:



Gesund bleiben im Sommer Anleitung Bild unten
von 30 und mehr. Das Eincremen sollte mehrfach täglich wiederholt werden, insbesondere wenn eine Abkühlung im Wasser genommen wurde. Denn auch wenn die Cremes mit „wasserfest“ gekennzeichnet sind, ist Nachcremen immer erforderlich. Auch entsprechende Kleidung bietet einen hervorragenden UV-Schutz. Zum Equipment zählen zudem auch Sonnenbrillen, die mit dem CE-Zeichen versehen sein sollten. Dieses Gütesiegel belegt den besonderen UV-Schutz der Gläser, so dass auch Binde-, Horn- und Netzhaut vor der Sonneneinstrahlung optimal geschützt sind.

Schutz im Freien

Eine lästige Begleiterscheinung an heißen Tagen sind Mücken und Zecken. Diese verursachen nicht nur schmerzhafte Nebenerscheinungen, sondern zudem üble Krankheiten. Als Schutz vor den Angriffen der Insekten empfiehlt sich das Tragen von langen Hosen und/oder geschlossenen Schuhen. Zudem sind Eiswürfel und kühlende Gele, die bei Stichen und Bissen zum Einsatz kommen, ebenso hilfreich wie eine Zeckenzange, mit der man die Parasiten, die sich am Körper festbeißen, schnell und einfach lösen kann.

Wer eine Nacht im Freien verbringt, sollte im Sommer in jedem Fall ein Moskitonetz zum Schutz vor den Attacken der lästigen Insekten über seiner Schlafstelle errichten. Sichern Sie sich jetzt Ihr kostenloses Gesundheit Buch:
Tipps für Arbeit & Leben:

Sie haben ein interessantes Artikelthema für uns?
Kontaktieren Sie uns gerne unter

Neueste Gesundheit Artikel:

 Gesundheit 
Die wichtigsten Zahnpflegetipps
"Damit man auch morgen wieder kraftvoll zubeißen kann". Dieser Werbeslogan aus der Vergangenheit hat sich noch immer in den Köpfen verinnerlicht. Und...
 Gesundheit 
Die Gefahr von Zucker
In den letzten dreißig Jahren hat sich die Zahl der Übergewichtigen auf 600 Millionen verdoppelt. Die Zahl der Diabetes-Kranken hat sich auf...
 Gesundheit 
Sport für Anfänger
Sich fit zu halten gehört heutzutage zum guten Ton. Werbung und Mode verbreiten das Idealbild der trainierten Körper, Gesundheitsorganisationen warnen regelmäßig vor...
 Gesundheit 
Selber kochen und gesünder essen
Michelle Obama, die Gattin des US-Präsidenten, wirbt in einer Kampagne zur Verbesserung der Volksgesundheit für das Kochen am eigenen Herd. Natürlich wirkt...
 Gesundheit 
Gesund bleiben im Sommer
Für die meisten Menschen ist der Sommer die schönste Zeit des Jahres. Endlich können viele Aktivitäten im Freien gemacht werden und auch...



Gesundheit Österreich Statistiken für Themenseite "Gesund bleiben im Sommer": 4.2 Punkte für den Artikel "Gesund bleiben im Sommer" - Bewertet wird die Anzahl der Besucher dieser Themenseite. Stand: + StadtBranche.at


Google Anzeige: